Verkehrsspiegel für Reinecke-Kreuzung

Stadtverbands- sowie Ratsmitglieder der CDU-Barsinghausen haben sich die derzeitige Situation der abgeschalteten Ampelanlage im Kreuzungsbereich beim Gasthaus Reinecke in Egestorf angeschaut. Auch wenn der Verkehrsfluss sich augenscheinlich verbessert habe, berge die abgeschaltete Ampelanlage dennoch Gefahren. Besonders gefährlich sei es, wenn man von der Wennigser Straße in die Nienstedter Straße einbiegen möchte, so der Egestorfer Ratsherr und Landtagsabgeordnete, Max Matthiesen. Matthiesen weiter: „Auch Anwohner erzählen uns immer wieder von Beinah-Unfällen.“ Daher beantragen die CDU-Politiker die Aufstellung eines Verkehrsspiegels. Da ein Verkehrsspiegel ein Teil der Baulast sei, müsse die Landesstraßenbehörde eingeschaltet werden. Die CDU beantragt, das Thema Verkehrssicherheit ehemalige Ampelanlage Egestorf/ Gaststätte Reinecke auf die nächste Tagesordnung des Ordnungsausschusses als Tagesordnungspunkt zu nehmen.