Matthiesen mit 97 Prozent wieder gewählt!

Niedersachsen sozial gestalten“ „Wir können es schaffen“.

Aus gleich drei Landesverbänden konnte die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) dieses Wochenende auf dem 9. Niedersachsentag im „Forum“ der Stadt Peine ihre Delegierten begrüßen. Dabei wählten die Teilnehmer den Landtagsabgeordneten und sozialpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Max Matthiesen, MdL, aus Barsinghausen mit über 97 Prozent der Stimmen erneut zum Vorsitzenden des niedersächsischen Dachverbandes.

Seine drei Stellvertreter sind Michael Eggers aus Oldenburg, Gerhard Schrader (Osnabrück) sowie der Bundestagsabgeordnete Uwe Lagosky (Braunschweig).

Das Hauptreferat hielt der Vorsitzende der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag, Björn Thümler MdL, dem die Delegierten einen herzlichen Empfang bereiteten. Wie auch die Grußwortredner, ging er auf das Tagungsmotto „Niedersachsen sozial gestalten“, zu dem ein Leitantrag verabschiedet wurde, ein. Dieser beschreibt die Herausforderungen der Flüchtlingspolitik trägt die Überschrift „Wir können es schaffen.“